Hochzeiten

Am Bedeutendsten war für mich und meinen Mann allerdings nicht das standesamtliche <a href=“http://www.elegance-hamburg.de“>Heirat</a>en, sondern nämlich die Veranstaltung danach. Wir wollten eine wirklich pompöse Feier mit allen Gästen feiern, welches uns fortwährend als ein positives Erlebnis in unseren Köpfen bleiben wird.

Die Heirat sollte sehr gründlich organisiert werden, da man sehr viel mehr beachten muss als man sich denkt.

Ich möchte schon vorausnehmen, dass es abschließend fraglos genau das war, was unsereins uns vorgestellt haben.
Wir wünschten uns eine Location, welche sowohl in einem Raum wie ebenso draußen die Chance bieten sollte, viel Vergnügen zu haben. Weil wir in dem Venedig des Nordens und somit in der Nähe vom Elbstrand wohnen, wollten wir auf alle Fälle die Nähe zum Wasser haben und entschlossen uns anschließend für einen schönen Platz mit Blick auf den Hafen sowie genug Raum in dem Innenraum wegen möglichem Regenguss oder für die ein wenig spätere Stunde zum Abtanzen.

Nach langem Suchen und ein paar schlaflosen Nächten ,entdeckten mein Mann und ich den idealen <a href=“http://www.elegance-hamburg.de/heiraten-in-hamburg.html“>Cateringservice</a> & stellten selber zusätzlich ein paar unserer Bekannten ein um am Grill als Unterstützung zu dienen. Ebenfalls Getränke sind vom Cateringservice bereitgestellt worden und wir sind sehr hingerissen gewesen von der riesigen Wahl an Spirituosen und weiteren Tränken, welche der Cateringservice im Repertoire gehabt hat.

Auf dem Fest sollte logischerweise ebenso jede Menge Musik spielen und weil wir ebenfalls was diesen Punkt angeht spezielle Bedürfnisse besaßen, engagierten mein Mann und ich einen professionellen Diskjockey, der genau den Geschmack von uns repräsentiert und ebenso für Wünsche immer offen ist. Abgesehen von unserem Discjockey, welcher aber erst später beginnen soll, wollten wir zusätzlich eine Live Band anwesend haben.

Die Räumlichkeit war wirklich sagenhaft & wir sind den Eigentümern bis heute sehr dankbar wegen der tatkräftigen Hilfe.
Um den <a href=“http://www.elegance-hamburg.de/heiraten-in-hamburg.html“>Catering</a>-Service kümmerten wir uns widerum selber, weil wir in diesem Fall ziemlich spezielle Ansprüche hatten & uns ebenso eine vielfältige Grillplatte inklusive viel Fleisch wie auch ein Buffet samt vegetarischen Gerichten wünschten.

Ich, für meine Person, hatte meine Hochzeit in dem Jahr 2012 und hatte die Organisation ca. einen Monat im Vorfeld und hatte dadurch streng genommen zu spät begonnen. Ich habe einfach nicht daran gedacht, wie viel es zu überprüfen gab, aber nach der ziemlich nervenzehrenden Organisation, habe ich trotzdem ein unvergessliches Hochzeitsfest gehabt.

Abgesehen von den streng genommen eindeutigen Plänen, gab es noch zahlreiche Kleinigkeiten, welche mein Mann und ich überprüfen mussten. Beispielsweise hatten wir entscheiden zu entscheiden auf welche Weise die <strong>Hochzeitslocation</strong> hergerichtet werden sollte, logischerweise welche Leute wir einladen wollten, außerdem wie unsere Einladungen ausschauen sollten sowie zu guter Letzt was alles außer Speisen, Trank und Tänzen auf der Hochzeit passieren sollund dies war ziemlich viel. Trotz allem hat es sich schließlich zu einem schönen Tag entwickelt, den welchen mein Mann und ich und niemand der vielen Besucher so schnell aus dem Gedächtnis verlieren wird.

Wir wollten nicht kirchlich, sondern nämlich bloß standesamtlich den Bund fürs Leben schließen.
In erster Linie mussten wir beide uns daher um den Termin beim Standesamt bemühen. Das ist mit ziemlich viel Arbeit verbunden gewesen. Mein Liebster & ich wünschten uns auf jeden Fall an an einem Wochenende die Hochzeit feiern, welches sich allerdings als ziemlich beschwerlich herausstellen sollte, aufgrund der Tatsache, dass in sommerlichen Monaten selbstverständlich eine große Anzahl an Menschen am Wochenende den Bund fürs Leben schließen wollen. Schließlich haben mein Mann und ich dann ein Datum bekommen, der uns beiden sehr zusagte.
Mein Mann & ich hatten hierbei außerdem noch zahlreiche Anträge auszufüllen, die uns beiden z. T. richtiges Kopfzerbrechen bescherten.